Diakoniehaus im Süden

Diakoniehaus im Süden

Kooperationspartner des Evangelischen Familienzentrums Hilden und der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden

In unser Senioren- und Nachbarschaftszentrum gehen Menschen ab 50  ein und aus, die

  • Anschluss suchen und neue Kontakte für die Zeit nach der Familien- und Arbeitsphase
  • Lust daran haben, ihre erworbenen Fähigkeiten und Talente mit anderen zu teilen und weiter zu geben
  • Interessiert sind, etwas Neues zu lernen
  • Teil einer Gemeinschaft sein möchten, in der man sich gegenseitig unterstützt

nach dem Motto:

… für mich
… mit anderen zusammen für andere
… anderen für mich

Wir haben drei Säulen im „Jungbrunnen“

  • Begegnung und Geselligkeit
  • Bildung und Weiterbildung
  • Selbstorganisation im sogenannten „Netzwerk“

Senioren/innen nehmen hier Ihre Ideen zur gemeinsamen Freizeit- und Lebensgestaltung selbst in die Hand und setzten sie, unterstützt von der Einrichtungsleiterin, um Angebote von Eigeninitiative und Mithilfe werden hier koordiniert und miteinander wie ein Netz verstrickt Planung und Organisation werden gemeinsam übernommen, sodass die Aufgaben auf vielen Schultern getragen werden. Jede und jeder übernimmt einen Teil im Netz, sodass gemeinsam ein großes Ganzes entsteht.

Beispiele für Interessensgruppen, die sich gebildet haben:

Kulturgruppe – Kegelclub – Schwimmgruppe – Gymnastikgruppe – Single-Kreis für Frauen Wandergruppe – Internet-Betreuer-Kreis des S.I.C.“- Senioreninternet-Café.

Alle 14 Tage findet ein Basistreffen statt, an dem alle Gruppenmitglieder und auch Neu-Interessierte teilnehmen können. Hier werden Informationen aus den verschieden Netzwerk-Gruppen ausgetauscht, Hilfen untereinander abgesprochen, Ressourcen und Möglichkeiten abgefragt und zur Verfügung gestellt, Fragen beantwortet, Probleme angesprochen und nach Lösungen gesucht – eben all das, was zum Vernetzen aller dazugehört.

Programm ansehen